Articles

IT-for-Green auf der MKWI 2014

In dem Zeitraum vom 26. bis 28. Februar 2014 wurde die Multikonferenz Wirtschaftsinformatik, kurz MKWI 2014, in Paderborn abgehalten. Die folgenden (Teil)Ergebnisse des Projekts IT-for-Green wurden von Matthias Gräuler, Andreas Solsbach, sowie von Florian Stiel präsentiert:

Matthias Gräuler, Frank Teuteberg
Greenwashing in Online Marketing – Investigating Trust-Building Factors Influencing Greenwashing Detection
By undermining the credibility of any Corporate Social Responsibility (CSR) endeavor, greenwashing is threatening to negate the effects of communicating any company’s efforts to act environmentally and socially responsible. Consumers increasingly distrust statements regarding CSR, because they suspect being lied to or not being told the entire truth. A 2010 study shows a disturbingly high number of products which are advertised as ecologically sound but are actually described with some form of greenwashing. This indicates that often, greenwashing is not detected and thereby does not have any negative consequences for the respective manufacturer or vendor. In this research-in-progress paper, a research endeavor is proposed that allows quantifying the influence of online advertisements’ design elements to successfully detect greenwashing. A large scale survey among consumers will be conducted to not only achieve the scientific goals, but also to raise awareness for the issue.

Andreas Solsbach, Sebastian van Vliet, Swetlana Lipnitskaya, Barbara Rapp
Nachhaltigkeitsberichterstattung als Service eines BUIS – Anforderungen an ein Schema zur Nachhaltigkeitsberichterstattung im Projekt IT-for-Green
Die Anforderungen an betriebliche Umweltinformationssysteme (BUIS) und an die Kommunikation von nachhaltigen Informationen steigen stetig. Hierbei ist insbesondere der Aspekt der transparenten Darstellung aus allen Adressatengruppen nachgefragt, der durch eine nachvollziehbare Berichterstattung unterstütz werden soll. BUIS sind in den Informationsinfrastrukturen von Unternehmen aufgrund der Komplexität nicht oder nur einzeln vertreten. Im Projekt IT-for-Green wird an der Weiterentwicklung von BUIS geforscht mit der Zielsetzung, BUIS modularer, workflowbasiert und integrativer zu gestalten. Dieser Research-in-Progress Beitrag widmet sich dem Teilbereich der Nachhaltigkeitsberichterstattung (NBE) im Projekt mit dem Ziel, die Potenziale und die Anforderungen an eine schemabasierte NBE zu verdeutlichen, wobei die gewählten Ansätze sehr praxisnah sind.

Florian Stiel, Frank Teuteberg
Entwicklung praxisrelevanter IKT-Artefakte für ein betriebliches Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement mittels Konsortialforschung – Implikationen des Verbundprojekts IT-for-Green
Gestaltungsorientierte Ansätze der Wirtschaftsinformatik werden vor dem Hintergrund der nachhaltigen Entwicklung verstärkt diskutiert, um das betriebliche Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement durch Informations- und Kommunikationstechnologie-Artefakte (IKTArtefakte) gezielt zu unterstützen. In diesem Artikel wird der Beitrag der Konsortialforschung zur Entwicklung von IKT-Artefakten für das betriebliche Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement thematisiert. Am Beispiel des Verbundprojekts IT-for-Green werden spezifische Merkmale und Erfolgsfaktoren des Ansatzes der Konsortialforschung, auf der Basis von Experteninterviews, ermittelt.

Darüber hinaus wurde der folgende Beitrag von Marc Walterbusch vorgestellt:

Marc Walterbusch, Frank Teuteberg
Datenverluste und Störfälle im Cloud Computing: Eine quantitative Analyse von Service Level Agreements, Störereignissen und Reaktionen der Nutzer

Impressionen der Konferenz:

Andreas Solsbach MKWI 2014
Andreas Solsbach präsentiert das Poster zum Beitrag „Nachhaltigkeitsberichterstattung als Service eines BUIS – Anforderungen an ein Schema zur Nachhaltigkeitsberichterstattung im Projekt IT-for-Green“

 

Matthias Gräuler MKWI 2014
Matthias Gräuler beantwortet Fragen zu seinem Beitrag “Greenwashing in Online Marketing – Investigating Trust-Building Factors Influencing Greenwashing Detection”.

 

Marc Walterbusch MKWI 2014
Präsentation des Beitrags „Datenverluste und Störfälle im Cloud Computing: Eine quantitative Analyse von Service Level Agreements, Störereignissen und Reaktionen der Nutzer“ durch Marc Walterbusch.